Kühlzellensicherung

Im Laufe einer Lagerungssaison wird ein Kühlhaus fortwährend wechselhaften Bedingungen ausgesetzt, die sich direkt auf die atmosphärischen Bedingungen in Ihrem Kühlhaus auswirken können. Besseling bietet Lösungen für optimalen Schutz und optimale Sicherheit.

Speicherlunge: Durch den schwankenden Luftdruck und das Abkühlen und Erwärmen der Luft unterliegt das Luftvolumen in der Kühlzelle stetigen Veränderungen. Um diese Veränderungen zu neutralisieren, wird eine Speicherlunge installiert. Die überschüssige Luft in der Kühlzelle wird darin gespeichert und nötigenfalls (bei Unterdruck) wieder an die Zelle abgegeben. Damit wird ein unerwünschtes Eindringen von sauerstoffreicher Außenluft in die Kühlzelle verhindert.

Überdruck-/Unterdrucksicherung: Unter extremen Bedingungen ist eine Speicherlunge nicht ausreichend. Alle Kühlzellen müssen daher zudem mit einer Über- und Unterdrucksicherung ausgerüstet sein, die bei einem Über-/Unterdruck von 10 mm Wk in Betrieb gesetzt wird. Ohne diese Sicherung können die Decke und die Wände einreißen oder zu Bruch gehen.

Lüftungsventilator: Der Lüftungsventilator hält den CO2–Prozentsatz während der Einlagerung und Kühlperiode auf einem niedrigen Niveau und leitet während der CA-Lagerung auf der Grundlage einer Messung kontrolliert Sauerstoff in die Zelle.

Vielen Dank, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben.